Studio – Am Ende zählt der Sound.

Für Produktionen aller Art ist das Airplay-Studio des Produzenten Jost Ziegner in Castrop-Rauxel meine Homebase.
Das Studio liegt idyllisch auf dem Gelände einer alten Kornbrennerei, die ruhige, dennoch verkehrsgünstige Lage direkt am Waldrand kombiniert mit weitläufigem Innenhof sorgt für eine besondere kreative Ruhe und Entspannung, die unsere Kunden sehr zu schätzen wissen. Primär richtet sich das Studio an Bands aus den Bereichen Pop, Jazz, Rock, die hochwertige Technik und langjährige Erfahrung zu schätzen wissen. In der Regel ist es möglich, bis zu 6 Musiker gleichzeitig aufzunehmen. Große Produktionen sind durch Overdub-Verfahren ebenso möglich wie komplexe Live-Recordings, Location-Recordings, komplexe Mischungen etc.

Das Studio ist akustisch von Fritz Fey, einem der führenden Studioplaner Deutschlands, designt und besitzt einen großen Aufnahmeraum inklusive Flügel. Die ebenfalls akustisch optimierte, große Regie sowie eine abgetrennte Kabine eignen sich ebenfalls bestens zur Aufnahme, so dass auch Sessions mit Musikern und Techniker im gleichen Raum möglich sind, die oftmals eine erfrischende Direktheit in der Kommunikation mit sich bringen. Mikrophone (Neumann, Brauner, Coles, Royer, AKG, Sennheiser etc…) und weitere Technik erfüllen höchste Ansprüche. Herzstück des Studios ist – neben des professionellen Monza-Kaffeevollautomaten – eine 96-kanalige ADT MT5-Konsole mit Neve-ähnlichem Sound, ergänzt durch zahlreiche Preamps der bekannten Marken (API, Chandler, BAE, A-Designs, Telefunken, Siemens, SPL).

Die Wandlung findet über über eine Antelope-10m-Atomic-Clock und Mytek-Mastering-Grade-Wandler statt, die mit Sampleraten von bis zu 192 Khz über ein Focusrite-Rednet-Dante-System in den PC gelangen, so dass es mühelos möglich ist, auch eigene Projekte auf eigenen Laptops / PCs über die Netzwerkschnittstelle ins Studio zu integrieren. Insgesamt stehen 48 simultane Aufnahmekanäle zur Verfügung. Als DAWs stehen Steinberg Cubase 9.5 sowie Logic 10 inkl. UAD-Karten mit zahlreichen Plugins zur Verfügung.

Weitere Instrumente (Bässe, Gitarren, Verstärker, Fender Rhodes, Hammond B3 inkl. Leslie), aber auch spezielle Mikrophone sind über unser Netzwerk problemlos zu beziehen und nach vorheriger Absprache zubuchbar.

Das Monitoring wird durch eine Presonus Studiolive-Konsole mit Ipad-Steuerung sichergestellt, abgehört wird über Klein&Hummel O300, Yamaha NS-10, Auratone 5c sowie Genelec Mid-Field-Speaker. Studiokopfhörer der Marke GermanMaestro sind in ausreichender Zahl vorhanden.

Der getrennte Mixroom bietet eine komplett hybrid-analoge Arbeitsweise mittels analogen Summiermischpulten von SSL und Kahayan (SSL 4000 Mix-Bus) sowie zahlreiche analoge Eqs (SSL, A-Designs, Avalon),Kompressoren aller bekannten Marken (Neve, BAE, SSL, Empirical Labs, Inward Connections, Teletronix, Tube-Tech, UREI, API, Avalon, Wes Audio, DBX etc…) und Vintage Reverbs (Lexicon, Roland, Sony), außerdem vertrauen wir auf Kaffeebohnen der Firma RÖST.ART Bochum.

.